2018

Projekt: OLED-Touch-Bedieneinheit

In der Zusammenarbeit mit dem Fraunhofer Institut IAP wird im Rahmen einer Durchführbarkeitsstudie geprüft, in wieweit sich OLED-Technik (OLED = leuchtendes Dünnschichtbauelement) mit einer Touch-Eingabe kombinieren lassen. Touch-Eingabesysteme sind, auch in Kombination mit Glasfronten, Stand der heutigen Technik. Häufig findet diese Technologie ihren Einsatz in Küchengeräten.
Dabei werden LEDs zur Beleuchtung der Touch-Eingabe genutzt. Das LED-Licht wird hierbei durch Lichtleiter oder Lichtschächte zur Glasoberfläche geführt. Dieses System bedingt eine große Einbautiefe.

Durch die Nutzung extrem dünner OLEDs zur Beleuchtung des Touch, wird eine wesentlich geringere Einbautiefe erreicht. Folglich lassen sich extrem flache Touch-Eingabesysteme gestalten. 
Die Herausforderung ist jedoch die lichtdurchlässige leitende Schicht der Touch-Elektrode und die elektrischen Schichten der OLED miteinander zu kombinieren.

Ziel dieser Durchführbarkeitsstudie ist die wissenschaftliche Klärung der Machbarkeit, um in einem anschließenden Projekt diese Technologie zu entwickeln. 
Unser Projekt ist EFRE gefördert und wird finanziell unterstützt durch die Europäische Union über die ILB Investitionsbank des Landes Brandenburg im Rahmen des ProFIT-Programms.

 

Flagge Europäische Union

 

 

Neuigkeiten aus dem Vertrieb: Vertriebsmeeting Q2

Die Firmen TES frontdesign, Hoffmann + Krippner und Helicom bündeln Ihre Kompetenzen und treten zukünftig unter der Vertriebsorganisation HK Input Systems auf. Als Kick-off-Veranstaltung dieser neuen Vertriebsstruktur diente das Vertriebsmeeting Q2.

Die Vertriebsteams aus Neuruppin, Buchen und Münster werden zum Kompetenznetzwerk für innovative Eingabesysteme und treten unter HK Input Systems zukünftig als Vertriebsorganisation der drei Partnerfirmen auf. Von ursprünglich drei Anbietern für Einzelkomponenten wird nun ein Anbieter für Komplettlösungen.

Im Juni traf sich die gesamte Vertriebsmannschaft aller drei Standorte erstmalig in Neuruppin zum gemeinsamen Vertriebsmeeting. Unter dem Motto "Linked Input" (= vernetzte Eingabesysteme) sollen nicht nur die Produktportfolios miteinander vernetz und ergänzt werden, sondern auch die Unternehmen.

Was bedeutet diese Änderung für unsere Kunden?

In den nächsten Monaten wird ein Anschreiben mit entsprechenden Informationen an die Kunden aller drei Standorte versandt. Selbstverständlich stehen die bisherigen Ansprechpartner weiterhin zur Verfügung. Ziel dieser neuen Vertriebsorganisation ist es, eine noch umfangreichere Beratung durch ein optimal ergänztes Technologieangebot zu bieten.

Weitere Informationen zu HK Input Systems finden Sie auf unserer neuen Webseite www.hk-inputsystems.com

 

Logo HK Input Systems GmbH